Montag, 31.12.2012

Mall of America und Ski fahren.

Donnerstag sind Sonja,Julia, Mari ( Freundin von Julia) und Julia's Mama zur Mall of Amerika gefahren um nach Jobs Kleidern zu gucken.
Leider hat keiner von uns wirklich ein Traumkleid gefunden, obwohl ich mein Kleid am selben Abend doch noch gefunden hab.
Sonja hatte noch ein Kleid, dass sie vor 2 Jahren anhatte, und dass Julia letztes Jahr getragen hat. Es ist wirklich suuuper schön. Es ist lang und sarlet rot. Jetzt muss ich nur noch Schuhe finden :D

Freitag waren Fred und ich Ski fahren.
Die Berge hier sind zwar nicht so groß, aber es macht trotzdem super viel Spaß.
Und wäre Fred nicht einmal in mich reingefahren hatte ich mich auch kein einziges mal auf die Schnauze gelegt..
Maria und ich planen jedenfalls bald zusammen ski zu fahren!!!

Samstag und Sonntag haben wir es eher ruhig angehen lassen, haben lange geschlafen, Filme geguckt und spät gefrühstückt..es war wirklich entspannend.

Dienstag, 25.12.2012

Weihnachten

An Heiligabend haben wir Geld für die Salavation Army gezählt, denn jetzt wuren alle 'Red Kettles' eingesammelt für die Freiwillige Glocken und Klingeln geläutet haben.
Danach waren wir italienisch Essen und haben einen kleinen Familien Movie Abend mit Popcorn gemacht.
Am nächsten Morgen waren wir alle schon ziemlich früh auf, denn Santa war da ;)
Wir hatten Bescherung und auch ich habe ein 'Stocking' gefüllt mit Kleinigkeiten bekommen (Diese Stiefel Socken die man in Amerika hat).
Ich hab mich total über die Weihnachtspäckchen aus Deutschland gefreut! Das war einfach super toll, dass ihr alle an mich gedacht habt!

Danach sind wir zum Haus von Grandma Judy gefahren, und Catherine's Familie war da.
Es gab sehr leckeres Essen und wir hatten eine 2. Bescherung.
Ich hab total süße Geschenke bekommen und es war eine echt schöne Amerikanische Weihnacht!!!!!

Samstag, 22.12.2012

Christmas Break

Die Letzte Woche befor Christmas Break war ziemlich schnell vorbei.
Donnerstag hatten Christa und ich unseren Castle Movie Abend und unseren kleinen Geschenke Austausch. Außerdem haben wir zusammen Plätchen gebacken :)
Es ist jedesmal einfach total schön was mit ihr zu machen!
Freitag mussten wir zwar zur Schule, aber es war mehr eine kleine Party als lernen.
In Food haben wir Kekse gebacken, in Band haben wir einen Weihnachtsfilm geguckt und Plätzchen gegessen, in Englisch haben wir auch nur einen Film geguckt, und in Französosch hatten wir heiße Schokolade, Kuchen und haben unseren Secret Santa aufgelöst. Ich hatte Sonja, und hab ihr alles goldfarben geschenkt, weil sie das so gerne mag! ( Goldene Schmuckschale, goldener Planner, goldene Ferreo Rocher und goldenes Armband).
Kurz bevor Schulschluss haben Maria und ich uns auf zum German Classroom gemacht mit unserem Poster um Andrew und Andrew zu Jobs zu fragen.
Andrew ist in Band und Maria wollte unbedingt dass ich ihn frage und zu Jobs, dem Winterball hier, gehe.
Sie haben beide Ja gesagt ;)

Dann habe ich mit Sonja an meinem Locker getroffen und wir hatten einen 'Sonja-Laura' Tag.
Wir haben indisches und Chinesisches Essen bestellt und uns klassisch Amerikaische Filme angesehen.
Leider haben wir die Schokolade, die ich von meinem Secret Santa bekommen hab, wohl nicht sicher genug verpackt. Obwohl sie auf dem Tisch, immernoch eingepackt in Plastic und dann nochmal eingepackt in Snack Size scheinbar unerreichbar für Seely und Coco schien.- Aber wir wissen ja zu was Zwillinge fähig sind.
Als wir zurück waren, waren die Ferreo Rocher, 6 Kitkat, Schokoladen Plätzchen und ein Nikolaus im Bauch der beiden verschwunden und verursachten offensichtlich Bauchschmerzen. Nach einer kleinen Weile ging es ihnen aber schon viel besser.

Ich hab bei Sonja übernachtet und am nächsten Tag waren wir im Fahrrad Cafe - Tandem Bagels - essen. Ich hatte meine ersten Amerikanischen Bagel mit Rührei und Käse. Super lecker.
Wir haben ein paar Fotos in Downtown gemacht und dann in Cafe Hag einem wirklich Amerikanischen Jazz-Cafe Kaffee getrunken um uns aufzuwärmen.
Wirklich atmosfährisch!

Sonntag, 16.12.2012

Richardson Christmas

Am Wochendene hatten wir Richardson Christmas ( Kurts Familie)
Es gab super leckeres Essen und wir haben verschiedene Spiele gespielt..
Dirty Bingo - ungefähr so wie Schrottwichteln nur das man die richtige Zahl würfeln muss um ein Geschenk zu bekommen bzw zu klauen.
Es war wirklich lustig und wir hatten viel zu lachen!
Kurt hat Santa für Annabell gepielt und ich hab auch ein Foto mit ihm ergattert!
Auf dem Weg zurück war es super nebenlig und nachts hat es einen Eissturm gegeben, sodass jeder kleine Grashalm mit einer dünnen Eisschicht überzogen war.
Vorallem die Bäume sahen lustig aus, da sie auf einer Seite braun waren und auf der anderen Seite weiß ( der Wind ist wohl nur  von einer Seite gekommen)
Fast den Rest des Tages habe ich Weihnachtsgeschenke und Secret Santa (Wichteln)
eingepackt..

Sonntag, 09.12.2012

Winter Wochenende!

Freitag hatte ich mein Konzert, es war echt schön und winterlich.
Das viele üben hat sich definitif gelohnt!
Als wir zurück nach Hause gekommen sind hat es angefangen zu schneien!


Kurt und Catherine sind über das Wochende weggefahren und Grandma Mavis ist gekommen um auf us aufzupassen. Samstag haben wir Weihnachtseinkäufe erledigt und Grandma Judy ist gekommen und wir haben Lebkuchenhäuser verziert.
Für Stunden haben wir mit Zuckerguss,Liebesperlen, Gummibärchen,Zuckerstangen hantiert. (Mein Haus ist das mit dem Weihnachtsbaum neben der Tür.)
Am Ende waren wir selbst über und über voll Zuckerguss und hatten ein kleines Weihnachtsdorf zusammen.
Nach Fred zu Urteilen war es Santas-Village mit Santas Haus, den Häusern für die Elfen und der Geschenkefabrik.
Christa ist gekommen und wir haben aus Plätchen zwei kleine zusätliche Häuschen gebaut.
Es sieht wirklich toll aus und jetzt bin ich richtig in Weihnachtstimmung!
Dann haben wir zusammen Castle geguckt und es hat wieder angefangen zu schneien..

Morgens hatten wir so viel Schnee das Fred und ich als aller erstes einen riesigen Schneemann gebaut haben, und, da wir noch Mützen und Schals überighatten und noch nicht durchgefrohren waren, haben wir gleich noch 2 dazu gebaut.
Es hat einfach nicht mehr aufgehört zu schneien!
Catherine und Kurt zurück gekommen,aber Mavis kann jetzt leider nicht nach Hause da wir eine 'Blizzard'-Warnung haben.
Im Fernsehn und im Radio kommen durchgehend Meldungen nicht zu verreisen oder irgendwo hin zu fahren und falls man im Auto ist, das Auto nicht mehr zu verlassen.
Nachts soll es -17° werden und 40cm Neuchnee geben..wenn die Vorhersagen also wirklich stimmen muss ich morgen vielleicht nicht zur Schule oder wir starten erst etwas später..drückt mir die Daumen!

Donnerstag, 06.12.2012

St. Nikolaus Day

Heute hatte ich Pep-Band für ein Baskettball Game.
Maria hat mich nach Hause gebracht und weil heute Nikolaus-Tag ist und das in Polen auch gefeiert wird hat uns ihr Vater einen Milchshake spendiert (der aussah wie die rot-weißen Zuckerstangen) und sie haben mir Deutsche Plätzchen mitgebracht.
Als ich zuhause angekommen bin hatt mich noch eine kleine Überraschung erwartet-
Sonja hat mir eine kleine Weihnachtssocke gefüllt mit Süßigkeiten hinterlassen.
Ich hab mich total gfreut, dass sie an mich gedacht hat!



Doris, ich wollte mich über deine tollen Karten bedanken!
Ich freue mich jedes Mal wenn Post von dir im Briefkasten ist und das schöne ist
ich kann meiner Gastfamilie jedes Mal ein kleines Bild von 'Zu Hause' zeigen!
Irgendwie spinnt mein E-Mail Programm und ich kann dir keine E-Mail schicken..

Mittwoch, 05.12.2012

Smore-Cookies

Heute musste ich schon um 7:15 in der Schule sein, da wir zusammen mit Chor und Orchestra eine Probe für das Konzert am Freitag hatten.
Es war wirklich früh und alle waren totmüde..
Nachdem ich von der Schule zu Hause war haben Emma und ich zusammen 'Smore'-Cookies gebacken damit ich sie morgen zu Nikolaus mit in meinen Französisch Unterricht mitnehmen kann.
Es ist definitf ein Rezept, dass ich mit zurück nehme!

Dienstag, 04.12.2012

Dinner with Lori

Heute haben Lori und ich uns getroffen und zusammen bei Noodles gegessen.
Es war wie immer wirklich gut und wir hatten so viel zu lachen zusammen.
Bei Cold Stone haben wir uns dann noch ein Eis geholt und es uns bei Lori vor dem Kamin gemütlich gemacht und uns für bestimmt 2 Stunden unterhalten und gelacht.
Es war echt ein schöner Abend!

Sonntag, 02.12.2012

The Last Week

Montag hatten Christa und ich unseren, nun traditionellen, Castle- Movie Abend
Diesmal gab es anstelle von Popcorn Waffeln, und anstelle von Pizza Salat.
Es war wie immer super lustig und bei diesem kalten Wetter einfach nur perfekt um es sich mit einer Decke auf dem Sofa gemütlich zu machen und Krimis zu gucken.
Es war so kalt dass selbst der Fluss eine kleine Eisschicht hatte, nur leider auch so kalt dass ich mir eine Erkältung eingefangen hab.
Dienstag und Mittwoch hab ich also mit Hals und Kopfschmerzen im Bett verbracht.
Donnerstag ging es mir schon wieder viel besser und ich konnte in die Schule..
Freitag hatte Emma eine kleiner Übernachtungsparty mit ihren Freundinnen, so viel Schlaf hab ich wohl nicht bekommen, aufgrund der Lautstärke ;)
Aber ich konnte ja glücklicherweise ausschlafen und wir hatten Pfannkuchen zum Frühstück.
Ich hab zusammen mit Fred und Kurt Emmas Geburtstagsgeschenke besorgt.
Von mir bekommt sie ein selbst zusammengestelltes ‚Cupcake-Kit‘ mit jeglicher Art von Streuseln, Lebensmittelfarben, Spritz-Tüllen und und und..

Nachmittags hat mich Sonja abgeholt und wir waren zusammen mit Courtney ( auch in meinem Französisch Kurs) bei Panera essen.
Danach haben wir Julia abgeholt und uns die Lichtshow angeguckt. Es war wirklich toll, und es sah extrem irre aus!
Zurück bei Sonja haben wir ein Kartenspiel gespielt und Robert und Jake sind vorbei gekommen und wir haben zusammen einen Film angeguckt.
Es war echt ein schöner Tag!

 

Heute musste ich meine Hausaufgaben erledigen, Emma hat an ihrem Sience-Project gearbeitet und dann haben wir das Haus mit jeder Menge Lichterketten dekoriert.
Ganz amerikanisch!
Abends waren wir italienisch Essen mit Shed und Laurie für Emmas Geburtsag, der zwar erst morgen ist, aber es war wirklich sehr lecker!!

Samstag, 24.11.2012

Thanksgiving Day.

Thanksgiving Day.
Thanksgiving ist eine Art Erntedankfest, das jeden Tag am 4.Dienstag im November gefeirert wird und darauf beruhtdas, dass die Pilger und Indianer zusammen ein Fest veranstaltet


Thanksgiving ist wie ein großes Verwandten treffen mit leckerem Essen, wovon natürlich 4x so viel vorhanden ist wie man essen kann und wie bei den meisten Familien treffen ist es mit langem sitzen verbunden, war also relativ langweilig.
Das istressante war zu sehen was es so traditionell zu essen gab.
Truthahn, natürlich, (ich hatte Fisch) dazu gab es Cranberry Relysh,- eine Art Dip aus kleingehackten Cranberries. Wirklich super lecker, und das Rezept hab ich mir auch schon gesichert.
Dann gab es als Beilage eine Art Brotmix und Pumpkin Pie als Dessert.

Nur in in Amerika verbringen Leute mehrere Stunden in Schlange um sich exakt um Mitternacht die Füße für die besten Rabatte plat zu tramplen, genau nach dem sie einen Tag dankbar dafür waren was sie schon besitzen.
Emma,Catherine und ich sind also auch um 8 Uhr abends aufgebrochen und  haben uns mit heißer Schokolade und 'Schichtplan' als 2. einen Platz in der Schlange gesichert.
Nach jeder halben Stunde wurde gewächselt und wir konnten uns im Auto aufwärmen.
Das Pärchen hinter uns in der Reihe hatte Stühle und Decken mitgebracht und hatt uns netterweise eine Decke überlassen.
Nach mehren Stunde warten war es soweit und das Kaufhause wurde gestürmt und die besten 50, 60, 70% Sales zu sichern.
Es war Slapstick reif, genau wie man sich zwei Ehefrauen vorstellt die sich um ein bestimmtes Produkt streiten und die Ehemänner sich einmischen ( wie bei Lorio im Matrazengeschäft).
Wir haben Gott sei Dank ohne diese Probleme alles bekommen und hatten schon nach wenigen Minuten alles zusammen (wir waren Ooganisiert, jeder 1 Teil, das Angebot vorher im Internet nachgeguckt)
Ohne dran zu denken, dass all die Leute gleichzeitig zur Kasse wollen, haben wir uns noch ein bisschen Umgeschaut, und mussten dafür bezahlen und 40 min in der Schlange stehen um zu bezahlen.
Wir hatten trotzdem so viel zu lachen, die Leute zu beobachten. Auch wenn man es vielleicht nicht erwartet war es super lustig und um 3 Uhr Nachts sind wir wieder bei Grandma Mavis angekommen.
Es war eine eine urkomische Nacht!

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.